Ebinko, Ernährungsberatung im Netz -kostenlos

Essen und Trinken sind in erster Linie Grundbedürfnisse und wir hoffen, bei vielen Lesern das Interesse zu wecken, über das was sie ihrem Körper zuführen, nachzudenken.

 

Ernährung

Ernährung bedeutet Leben. Alle lebenden Organismen, also auch wir Menschen, benötigen Nahrung und Wasser. Damit allein ist es aber nicht getan. Wir brauchen gute Nahrung, d.h. Nahrungsmittel, die unserem Körper die richtigen Nährstoffe zur Verfügung stellen. 

Der Begriff Ernährung umfasst  

  • was wir essen und trinken

  • warum wir essen und trinken

  • wie die auf­genommene Nahrung unseren Körper und unsere Gesundheit beeinflusst

Ernährung befasst sich in erster Linie mit der Menge der Nahrung und Getränke, die wir benötigen, um ausreichend Energie und Nährstoffe für den Aufbau und Erhalt jedes unserer Organe und unseres Organismus zur Verfügung zu stellen. 

Ernährungspyramide

 

Energie aus der Nahrung

Jeder Bissen, den man zu sich nimmt, ist ein Energielieferant, auch dann, wenn er keine Nährstoffe enthält. Die in der Nahrung enthaltene Energie wird in Kilojoule oder in Kalorien gemessen. Das ist die Wärme, die unsere Körperzellen bei der Umwandlung der Nahrung erzeugen. Die Nahrung ist der Treibstoff für unsere Körper, ohne sie erhalten wir nicht genügend Energie.

 

Nährstoffe in der Nahrung

Nährstoffe sind chemische Substanzen, mit denen unser Körper Körpergewebe aufbaut, erhält und repariert, weiterhin ermöglichen sie unseren Zellen den Aus­tausch von Nachrichten, damit wichtige chemische Reaktionen stattfinden können, wie z.B.:

  • Atmung
  • Bewegung
  • Ausscheidung
  • Denken
  • Sehen und Hören
  • Riechen und Schmecken

... und alles andere, was unseren Körper ausmacht.

Es gibt zwei unterschiedliche, genau voneinander abgegrenzte Gruppen von Nährstoffen:

  • Makro-Nährstoffe (makro=groß):                
    • Proteine
    • Fett
    • Kohlenhydrate
    • Wasser
  • Mikro-Nährstoffe (mikro=klein):                 
    • Vitamine 
    • Mineralstoffe     

Der Tagesbedarf an Makro-Nährstoffen ist wesentlich höher als der Bedarf an Mikro-Nährstoffen.      

 

Lebensnotwendige Nährstoffe

Lebensnotwendige Nährstoffe kann unser Körper nicht eigenständig herstellen, wir können sie nur als Nahrung zu uns nehmen. Das Fehlen eines notwendigen Nährstoffes äußert sich in spezifischen Krankheitsbildern.

Lebensnotwendige Nährstoffe enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe, einige Aminosäuren (der Baustoff der Proteine) und wenigstens zwei Fett­säuren. 

 

nach oben

 

Grundlagen

Grundnährstoffe

Wasser

Vitamine